Um an der Pfalzmeisterschaft der Altersklassen U12-U18 m/w teilnehmen zu können, gibt es für dich folgende Möglichkeiten:

1. Als amtierender Pfalzmeister (Mädchen und Jungs) bist du, auch bei Altersklassenwechsel, für die der nächsten Pfalzmeisterschaft qualifiziert.

2. Du stellst einen schriftlichen und begründeten Antrag auf einen Freiplatz.
Frist: mindestens 14 Tage vor der Bezirksjugendmeisterschaft, jedoch spätestens bis zum 15.09. an den 1.Vorsitzenden der Schachjugend. Der Spielleiter, der Kaderreferent, der zuständige Bezirksjugendleiter und der 1.Vorsitzende entscheiden vor Beginn deiner Bezirksjugendmeisterschaft über den Antrag.

3. Du nimmst an der Bezirksjugendmeisterschaft teil. Als Meister deines Bezirks bist du für die Pfalzmeisterschaft qualifiziert.

4. Weitere Spieler werden vom Erweiterten Vorstand der Schachjugend aus dem Teilnehmerkreis der Bezirksjugendmeisterschaften für die Pfalzmeisterschaft nominiert. Deine Teilnahme an der Bezirksjugendmeisterschaft wird als Antrag zur Nominierung gewertet.  Deine regelmäßige Teilnahme am Spielbetrieb wird ebenfalls wohlwollend bei der Nominierung berücksichtigt, s.a. die veröffentlichten Nominierungskriterien. In den letzten Jahren haben wir 2/3 bis 3/4 aller Teilnehmer an den Bezirsksjugendmeisterschaftren für die Pfalzmeisterschaften eingeladen. Du hast bei einer Teilnahme an den Bezirksjugendmeisterschaften also sehr große Chancen auf eine Einladung.

5. Du konntest an der Bezirksjugendmeisterschaft nicht teilnehmen? Dann kannst du bis zum 11.11. einen schriftlichen und begründeten Antrag auf Nominierung beim 1.Vorsitzenden der Schachjugend stellen. Du musst erklären, warum du gefehlt hast und warum wir dich dennoch zur Pfalzmeisterschaft mitspielen lassen sollten. Über deinen Antrag entscheidet der Erweiterte Vorstand auf seiner Nominierungssitzung Mitte November. Ohne fristgerechten Antrag ist keine Nominierung möglich!
Solltest du schon vor Beginn der Bezirksmeisterschaft wissen, dass du an dieser nicht teilnehmen kannst (z.B. aufgrund einer schulischen Veranstaltung), so informiere deinen Bezirksjugendleiter vor der Bezirksjugendmeisterschaf darüber. Einige Bezirksjugendleiter unterstützen nur unter dieser Voraussetzung einen Nominierungsantrag. Ohne die Unterstützung deines Bezirksjugendleiters ist deine Nominierung sehr unwahrscheinlich.

Beachte aber bitte auch, dass dies (5.) eine Sonderregel ist, um Härtefälle und nicht der Regelfall darstellen sollte. Du wirst sicher nicht jedes Jahr über diese Sonderregel einen Platz erhalten.
Der normale Qualifikationsweg soll grundsätzlich die Teilnahme an der Bezirksjugendmeisterschaft sein.

Du kannst deine Anträge per Post oder auch per E-Mail stellen.

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.
gez. Christian Plitzko
1.Vorsitzender SJ Pfalz
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!